Gästezimmer

Gästezimmer

Der Literaturpodcast der Stadtbibliothek Bremen

04 - Alex Thomas

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Bremen-Norder Autor Dr. Thomas Roth-Berghofer bringt mit einem Thriller-Auszug Spannung und Düsternis ins Gästezimmer. Gemeinsam mit seiner Frau schreibt er unter dem Autorennamen „Alex Thomas“ Spannungsromane, die u. a. bei den Verlagen Blanvalet und EditionM erschienen sind. Im Gästezimmer stellt er uns mit „So finster der Zorn“ den dritten Teil einer Mystery-Thrillerreihe rund um die Sonderermittlerin Paula Tennant vor: Eigentlich wurde Paula von ihrem Boss, den sie sehr schätzt, in den Urlaub geschickt, doch dann werden im stillgelegten Bereich einer Londoner Klinik drei bei lebendigem Leib autopsierte Männer entdeckt. Als bei einem der Opfer eine Münze mit den Initialen Alpha & Omega entdeckt wird, werden böse Erinnerungen in Paula geweckt. Der Fall entwickelt sich in eine Richtung, die Paulas Leben aus den Fugen hebt, denn manchmal ist das Böse näher als man denkt …


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Lesungen abgesagt? Reisen verboten? Besuchen Sie uns doch im „Gästezimmer“!
Im „Gästezimmer“, dem Literaturpodcast der Stadtbibliothek Bremen, stellen sich Autor*innen aus Bremen und umzu mit ihren eigenen Texten vor. Dabei ist so ziemlich alles erlaubt: Von Thriller bis Liebe werden alle Genres bedient, mehrere kürzere Texte können eine Folge genauso füllen wie ein Ausschnitt aus einem längeren Epos, von unveröffentlichten Texten aus der Schreibtischschublade bis hin zum Millionen-Bestseller – anything goes.
Die erste Folge finden Sie ab sofort auf stabi-hb.de/gaestezimmer – oder beim Podcast-Anbieter Ihres Vertrauens. Weitere Autor*innen folgen ab sofort regelmäßig im Abstand von zwei Wochen.

von und mit Stadtbibliothek Bremen

Abonnieren

Follow us